Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Anekdoten’

Vor 20 Jahren: PC und Netz effektiv nutzen

15. September 2017 Keine Kommentare

PC und Netz effektiv nutzen Kinder, wie die Zeit vergeht! Vor 20 Jahren durfte ich als Gastautor ein Kapitel zu einem Buch beisteuern, das Martin Rost im BHV-Verlag herausgab. Martin war irgendwie auf UDO aufmerksam geworden und dachte sich, dass ein Kapitel über Markup-Languages eine Bereicherung für sein Buch sein könnte. Ich erinnere mich daran, dass wir sehr sehr lange telefoniert hatten und Martin mich schließlich überredet hatte, einen Text zur Verfügung zu stellen. Ich war nie wirklich glücklich mit dem Resultat, da es damals wie heute ein Unterschied ist, Software zu schreiben oder über Software zu schreiben. Nun ja, der Lektor hatte einiges zu tun, und schließlich war das Kapitel dann doch halbwegs druckreif. 😉

Bemerkenswert ist, dass die beschriebenen Formate (SGML, HTML, LaTeX, RTF) bis heute eine Rolle spielen, und sei es bei RTF z.B. als E-Mail-Format innerhalb Microsoft Outlook oder UDO als Debian-Paket. Ob UDO überhaupt noch jemand nutzt? Ich habe keinen blassen Schimmer.

Wer sich für das Buch interessiert, der findet es für wirklich kleines Geld gebraucht bei Amazon, das Inhaltsverzeichnis und Martins Vorwort findet man auf Martins Webseite:

Techniktagebuch: Meine Gastbeiträge

8. März 2016 Keine Kommentare

Beim von mir sehr gern gelesenen Techniktagebuch habe ich ein paar Gastbeiträge eingereicht. Ich hoffe, sie gefallen Euch:

Das Techniktagebuch-E-Book

Sechs der obigen Gastbeiträge befinden sich auch in der aktuellen Gesamtausgabe des Techniktagebuchs, das hier (klick) als E-Book zum kostenlosen Herunterladen bereitsteht.

Nach 20 Jahren endlich Linux auf dem Desktop

20. Februar 2016 Keine Kommentare

Seit etwa drei Monaten arbeite ich auf meinem privaten Notebook mit Linux; ein Computerleben ohne Microsoft und Apple ist möglich. Alle paar Jahre gab ich Linux eine Chance, auch meinen Desktop erobern zu dürfen, genutzt hat es diese Chance schließlich Ende letzten Jahres.

Mehr…

KategorienAnekdoten, Linux Tags:

Dachbodenfunde

21. Juni 2015 Keine Kommentare

Nach dem letzten Umzug Ende der 90er Jahre habe ich diverse Kartons auf dem Dachboden verstaut. Heute habe ich sie zum ersten Mal wieder geöffnet und war teils sehr überrascht, was ich da vorgefunden habe. Bei Twitter habe ich das dokumentiert:

Mehr…

KategorienAnekdoten Tags: , , ,

Trackback- und Kommentar-SPAM

19. Oktober 2012 Kommentare ausgeschaltet

Ich weiß ja nicht, ob ich mich geehrt fühlen soll, dass mein Blog eine gewisse Relevanz zumindest bei den Trackback-Spamern erlangt hat. Täglich trudeln hier nahezu dutzendfach irgendwelche hirnrissigen Spam-Kommentare oder -Trackbacks ein, die in überhaupt keinem Zusammenhang mit den teils uralten Blogposts stehen. Für mich ist das ein Zeichen, dass Spamer generell totale Vollpfosten sind, deren Spam-Scripts auf schwachsinnigen Algorithmen beruhen.

Mein Seidfeld-Blog nebenan wird übrigens anders be-spam-t: Hier machen sich die Honks bzw. deren schlecht-programmierte Scripts wirklich die Mühe, sich als Benutzer zu registrieren, um ihren Kommentar-SPAM abzusondern, der natürlich nicht gleich live geht, weil ich auch dort jeden einzelnen Kommentar manuell freischalte. Und die SPAM-Benutzer lösche ich dann gleich wieder mit. Folge: Die dämlichen Scripts versuchen sich immer wieder und immer wieder und immer wieder anzumelden, so dass in der Statistik der meistaufgerufenen Seiten auf einmal die WordPress-Login-Seite auf Platz 2 steht.

Fazit: Ich bin froh, dass sich diese Programmier-Nieten ihr Lebensglück im Zusammenbasteln von miesen SPAM-Scripts gefunden haben und nicht Software für Atomkraftwerke, Waffensysteme oder Verkehrsleitsysteme programmieren. 😉

Update: Ich habe die Trackback- und Kommentarfunktion nun deaktiviert.

Update: Jetzt wird es völlig absurd, denn Trackback-SPAMer betrackbackspamen genau diesen Artikel.

KategorienAnekdoten Tags:

Mein ältestes noch auffindbares Usenet-Posting

18. März 2012 Keine Kommentare

Ich war mal auf einem sentimentalen Egotrip und habe ein wenig in Google Groups herumgestöbert, was von mir noch so zu finden ist. Da ist schon einiges aus der alten MausNet-Zeit und den ersten Gehversuchen im Usenet vom Unix-Terminal an der Uni bei Google im digitalen Gedächtnis hängengeblieben, wenn auch (zum Glück!) längst nichts alles.

Das folgende ist das älteste Posting, dass ich finden konnte. Es mag als Beweis dienen, dass ich Anfang 1995 schon etwas mit Unix (HP-UX), TeX, C, FTP und natürlich dem Usenet anfangen konnte. Zumindest vom Papier her, denn wenn ich mich recht erinnere, machte ich da gerade meine ersten Gehversuche unter Unix. 😉

Link zu Google Groups: http://groups.google.com/group/de.comp.tex/msg/ca3bc224d5ab09b8

KategorienAnekdoten Tags: