Maximum Break in knapp 5 Minuten

Derzeit laufen ja wieder die Snooker-Weltmeisterschaften und in irgendeiner Spielpause zeigte Eurosport irgendwann einmal dieses schnellste Maximum-Break von Ronnie O’Sullivan von 1997.

Am Ende eines schönen Snooker-Beitrags auf „Hier wohnen Drachen“ auf scienceblogs.de fand ich es wieder und verlinke es hier mal direkt.

(YouTube Direktlink)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.