Archiv

Artikel Tagged ‘Basejumping’

Musiktipp: Hybrid – Disappear Here

16. Juli 2012 Kommentare ausgeschaltet

Ich bin gestern über eines dieser Videos dieser bekloppten Basejumper gestolpert, die sich nur mit Wingsuit und Fallschirm bestückt in den Abgrund stürzen und mit einem Affenzahn an den Berghängen und Baumspitzen vorbeirasen:

So richtig interessiert hat mich dann aber die Hintergrund-Musik dieses Videos. Passt genau in mein Musik-Beuteschema, diese – ja, wie nennt man so etwas eigentlich, ich will mal sagen – Mischung aus Chillout, Voice-Trance, Drum & Base und Electronic. Wer Massive Attack oder Apollo 440 oder Andain oder ach-was-weiß-ich-denn gerne hört, sollte sich mal auch die anderen Songs anhören. Ich habe mir das ganze Album gleich nach dem Durchhören der ersten vier Songs online gekauft und war hocherfreut, dass unter den dann noch folgenden acht Songs weitere vier sehr höhrenswerte Stücke und zudem drei wirklich absolute Knaller zu finden sind. Ein tolles Album!

Links:

Marina Bay Sands SkyPark Basejump Singapore 2012

7. April 2012 Keine Kommentare

Nochmal Singapur: Im gestrigen Video tauchte das Marina Bay Sands auch bereits auf und hat wieder meine Aufmerksamkeit erregt. Wikipedia weiß, dass es sich um die wohl teuerste alleinstehende Kasinoanlage der Welt handelt: drei Türme mit je 55 Stockwerken und einem SkyPark auf 191 Meter Höhe. Teil dieses Dachgartens ist der Infinity Pool, ein 146 Meter langes Schwimm- und Planschbecken. Die Idee, dort im warmen Wasser in 191 Meter Höhe zu planschen und den Basejumpern beim Herunterhüpfen zuzusehen ist mir wesentlich lieber als mir vorzustellen, ich stünde auf der Absprungtrittleiter und müsste gleich den Fallschirm ziehen. Der Zugang zum SkyPark kostet übrigens S$-19 (Umrechnungskurs zum Euro bitte selbst ermitteln). Waffen sind dort oben nicht erlaubt, Regenschirme schon, auch wenn vom Öffnen derselben abgeraten wird.

(Direktlink Vimeo)