Asus EB1037 mit Windows7

Die Installation von Windows7 Home Premium 32bit auf eine „nackte“ Asus Eeebox EB1037 hat mir einige (zusätzliche) graue Haare gekostet.

Zur Installation von der Windows7-DVD wird ein externes USB-DVD-Laufwerk benötigt. Dieses schließe man an einen USB2.0-Port an, an zwei andere USB2.0-Ports Maus und Tastatur. An die (blauen) USB3.0 schließt man erst einmal nichts an. Ein Monitor sollte natürlich auch angeschlossen werden, in meinem Falle habe ich den VGA-Port benutzt.

Wir schalten nun die EB1037 ein und erhalten (natürlich da leere Festplatte) die Fehlermeldung, dass kein System gefunden wurde. Die Windows7-Installations-DVD nun ins USB-Laufwerk einlegen und die EB1037 neu starten. Die Installation von Windows7 beginnt und endet in einem Bluescreen („not fully AHCI compliant“). Grund: Das UEFI/BIOS ist im Ursprungszustand für die Installation von Windows8 eingestellt, und mit diesen kommt Windows7 nicht klar.

Um ins UEFI/BIOS zu gelangen, schalten wir die EB1037 durch vier Sekunden langes Drücken des Ein/Ausschalters aus, dann wieder ein und tippen dabei auf die Entf-Taste, bis das UEFI/BIOS erscheint:

Asus-EB1037-UEFI-BIOS-Main

UEFI BIOS Utility – Main

Die Sprache habe ich auf Englisch belassen, weil einige merkwürdige Übersetzungen auftauchen, deren Sinn sich mir nicht direkt erschlossen hat. Gehen wir zuerst auf die Boot-Seite, um die notwendigen Änderungen durchzuführen. Hier habe ich die Fast-Boot-Option abgeschaltet, da ich gerne sehe, was beim Booten passiert. Die Wartezeit für den POST Report ist Geschmacksache. Richtig spannend wird es bei den CSM16-Parameters, auf dieser Seite sollte man alles komplett auf „Legacy only“ einstellen:

Boot\ CSM16 Parameters Compatibility Support Module Configuration

Boot\ CSM16 Parameters – Compatibility Support Module Configuration

Gleich darunter setzt man unter „Secure Boot menu“ den OS Type auf „Other OS“:

Boot\ Secure Boot menu - OS Type

Boot\ Secure Boot menu – OS Type

Nun geht’s auf die Advanced-Seite, auf der wir noch einige Änderungen am UEFI/BIOS vornehmen müssen, ohne die eine Installation von Windows7 auf der EB1037 niemals gelingen wird. Los geht’s in die Einstellungen der South Bridge und der USB Configuration:

Advanced\ South Bridge\ USB Configuration

Advanced\ South Bridge\ USB Configuration

Wichtig: Der XHCI Mode muss (!) auf Disabled stehen. Andernfalls bleibt die Windows7-Installation gleich beim ersten Bildschirm hängen (den Spracheinstellungen) und friert ein.

Weiter geht es mit den Einstellungen unter LPSS & SCC Configuration. Hier stellen wir das Betriebssystem auf „Windows 7“ (voreingestellt ist Windows 8.x). Tipp: Wer Linux auf die EB1037 installieren möchte, wähle hier „Android“:

Advanced\ LPSS & SCC Configuration

Advanced\ LPSS & SCC Configuration

Unter Trusted Computing schalten wir noch den Security Device Support ab (sofern noch aktiviert):

Advanced\ Trusted Computing - Security Device Support

Advanced\ Trusted Computing – Security Device Support

Und schließlich schalten wir unter USB Configuration noch den XHCI und EHCI Hand-off ab, auch wenn ich mir gerade nicht sicher bin, ob dies erforderlich ist. Jedenfalls ist es mir mit diesen Einstellungen gelungen, Windows7 zu installieren.

Advanced\ USB Configuration

Advanced\ USB Configuration

Mit F10 werden die Änderungen am UEFI/BIOS nun gesichert und Windows7 erfolgreich von der DVD installiert.

Nach erfolgtem Neustart erkennt man jedoch, dass reichlich Geräte von Windows7 nicht erkannt wurden. Die Asus-Support-Seite biete für die 32bit-Version von Windows7 leider keine Treiber, aber hier bin ich dennoch fündig geworden:

WLAN

Unter Windows7 64bit findet man unter Wireless den Treiber „Liteon Wireless Lan Driver and Application„. Im ZIP-Archiv findet man im Verzeichnis Win8.1_Wifi_…/ndis6xWin7/ funktionierende WLAN-Treiber; dieses Verzeichnis auf dem ZIP-Archiv irgendwohin extrahieren und für die Treiberaktualisierung im Gerätemanager verwenden.

Für die weiteren noch unbekannten Geräte habe ich noch keine Treiber gefunden. Fortsetzung folgt…

Update 12.02.2015:

Herr Stephan Herrschildt ist weiter vorgedrungen als ich seinerzeit. Mir reicht bis heute obige Konfiguration (WLAN läuft und die VGA-Treiber reichen aus). Wer mehr will, für den werden folgende Informationen von Herrn Herrschildt sicherlich sehr nützlich sein, die ich mit seiner Erlaubnis hier wiedergebe:

Der zweite Rechner ist vollständig fertig…°

Der Weg dahin:

  1. Ihre Anleitung für das BIOS-Setup
  2. Anschluss eines externen CD/DVD-Laufwerks (USB)
  3. Von WIN7-32bit-Medium [ULTIMATE] installieren
  4. Folgende Treiber EINZELN von der dem Gerät beiliegenden CD installieren
    • INTEL Chipsatz-Treiber
    • Realtek LAN-Treiber
    • WLAN-Treiber
    • Alcor Kartenlese-Treiber
    • USB 3.0-Treiber
  5. INTEL TXE-Treiber installieren
  6. INTEL Grafik-Treiber [WIN_7_32_36_15_0_1073] installieren
  7. NVIDIA Grafik-Treiber [347.52-Desktop-WIN8-WIN7-WINVista-32bit] installieren
  8. -WOHLFÜHLEN-
  1. Mikael Egevig
    8. November 2016, 07:31 | #1

    Thanks a lot! I can’t read German but your images told me what I needed to get my EB1036 to install Windows 7 🙂